CBD – Gesundheitliche Vorteile

can01.oil and buds | www.greenhemp.pl

Therapeutisches Potenzial von CBD

CBD, oder Cannabidiol, ist ein Phytoocannabinoid ohne psychoaktive Eigenschaften. Cannabis wird seit Jahrtausenden in vielen Kulturen der Welt für medizinische Zwecke verwendet. Heutzutage wecken die darin enthaltenen therapeutischen Substanzen das Interesse von Wissenschaftlern und Ärzten.

Was unterscheidet sich Hanf von Marihuana?

Marihuana und Hanf sind zwei Sorten der gleichen Pflanzenart. Eine Sorte, die gemeinhin als Marihuana bezeichnet wird, wird hohen THC-Gehalt. Diese Anlage wird zum Zwecke der oder in einigen Ländern als rechtliches Stimulans. Hanf sehr wenig THC enthalten, haben viele andere Verwendungen. Sie produzieren Papier, Kleidung, Medikamente und Lebensmittel.

Was sind Cannabidiol-Öle?

Öle Cannabidiol (CBD) sind Produkte mit niedrigem psychoaktiven Gehalt Thc. Daher haben sie keine betäubungsmittelisierenden Eigenschaften. Zubereitungen aus Cannabis Sativa, basierend auf ihrer Wirkung auf der CBD-Fraktion, sind in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. Z medizinische Literatur zeigt, dass Patienten, die sie erhalten, eine positive therapeutische Wirkung zu melden. Fallbeschreibungen beziehen sich auf besonders oft chronische Schmerzen lindern. Ein wichtiges Merkmal Cannabidiol Öle ist, dass sie keine Nebenwirkungen haben medizinisches Marihuana. Diese Präparate haben eine sehr hohe Sicherheit im Vergleich zu anderen Arzneimitteln und Ergänzungen zur Behandlung von Epilepsie oder chronischen Schmerzen.

Mit aufgrund der Vielfalt der Cannabis-Sativa-Vorschriften in der verschiedenen Ländern sowie eine enorme Zunahme der Zahl neuer Produkte, die Benennung von Zubereitungen, die aus diesem pflanzlichen Rohstoff hergestellt werden, ist immer klar. Der Gehalt an Wirkstoffen im Öl abhängig von den Teilen der Pflanze, aus denen sie extrahiert wird. THC und CBD die höchste Konzentration in Hanfblüten und Blättern erreichen. Cannabis-Sativa-Samen enthalten kleine Mengen davon. Reiche sind Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren. Existieren Produkte, die als “Cannabisöle” bezeichnet werden, die ein hohes Maß an psychoaktivem THC haben.

Test Wirkmechanismus von In hanf enthaltenen Stoffen

Ursachen gesellschaftspolitische Fragen behindern seit Jahrzehnten die Forschung Cannabis sativa. In den letzten 30 Jahren wurden erhebliche Fortschritte bei der Forschung an dieser Pflanze. Wissenschaftlern ist es gelungen, Extraktion viele der Wirkstoffe in Hanf enthalten. Jüngste Entdeckung von Cannabinoid-Rezeptoren im menschlichen Körper und chemische Moleküle, die sie aktivieren können, eine exponentielle Zunahme der Forschung in der Endocannabinoid und seine gesundheitliche Bedeutung. Es ist auf diesen Rezeptoren werden durch die in Hanf, führt zu beobachtbaren Veränderungen in der Funktion des Körpers.

In in den letzten zehn Jahren haben Wissenschaftler die Tätigkeit der Endocannabinoidsäure mit einer Reihe physiologischer Funktionen, Nervensystem sowie in peripheren Organen. Noch wichtiger ist, Modulation der Aktivität des Endocannabinoidsystems vielversprechend bei der Behandlung vieler verschiedener Krankheiten und Erkrankungen Pathologischen.

Cbd zur Behandlung von Schmerzen

Missbrauch Opioid-Arzneimittel ist eines der ernsten Probleme der heutigen Gesundheitswesen. Diese Stoffe werden sowohl zur Bekämpfung Schmerzen und Betäubungsmittelzwecke. Regelmäßige Einnahme von ihnen führt zu oft zu schwierig zu behandeln Suchterkrankungen. Als Reaktion auf diese das Problem ist das wachsende Interesse von Wissenschaftlern an anderen potenziellen Schmerzbehandlung. Eine vielversprechende Lösung ist die In der Cannabis-Sativa-Pflanzeenthaltenen Substanzen . Besondere Hoffnungen sind an Cannabidiol und Öle geknüpft aufgrund niedriger psychoaktiver THC-Spiegel. Nach Verwendung dieser Substanzen ist eine therapeutische Wirkung möglich medizinisches Marihuana, ohne Betäubungsmittelwirkung.

potenziell CBD- und Hanföle zur Behandlung chronischer Schmerzen in vivo in Nagetierstudien bestätigt. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass dass CBD potenziell zur Behandlung von Sucht eingesetzt werden könnte Opioid-Substanzen. Daher ist im Rahmen der Missbrauch von Schmerzmitteln ist Cannabidiol ein besonders wichtiger attraktive Option in der Therapie von chronischen Schmerzen. Die Verwendung von CBD als Arzneimittel zur Schmerztherapie bedarf es jedoch weiterer Forschung. Tests klinische Studien mit Patienten wurden bisher zu kleine Teilnehmergruppe.

Cbd in der Dermatologie

Bisher gesammelte Daten zeigen das hohe Potenzial von Kosmetika CBD enthalten. Cannabinoide aufgrund der Eigenschaften antiweihnachtliche und entzündungshemmende Wirkungen können angewendet werden Behandlung verschiedener Hauterkrankungen. Aktuelle wissenschaftliche Literatur zeigt an, dass CBD bei der Aknetherapie von Vorteil sein kann, chronische Beschnitte und atopische Dermatitis. Angesichts der einschließlich, CBD-haltige Dermoxmetik sind es wert, den Menschen zu empfehlen dermatologische Probleme dieser Art.

Verwendung von CBD in der Veterinärmedizin

Es gibt Studien, die darauf hindeuten, dass CBD bei Arthrose bei Hunden verwendet werden kann. Die therapeutische Wirkung von Cannaaboiden basiert wahrscheinlich in diesem Fall auf der Regulierung des Endocannabinoidsystems und hemmt die Freisetzung von exzitatorischen Neurotransmittern. Dadurch werden Schmerzreaktionen reduziert. Studien über das therapeutische Potenzial von CBD auf Hunde, die an chronischen Schmerzen im Zusammenhang mit Arthrose leiden, haben gezeigt, dass die Aktivitätsniveaus bei Tieren, die eine Supplementierung mit dieser Substanz erhalten, erhöht werden.

Mit aufgrund der Registrierung von CBD-Präparaten als Arzneimittel in der bestimmte Epilepsiebänder beim Menschen, wird berücksichtigt, ähnliche Wirksamkeit dieser Substanz bei Epilepsie bei Hunden. Viele Tierneurologen beschreiben die Wirksamkeit Canaboide in ihrer klinischen Praxis. . Der Vorteil, CBD in Tiere mit Epilepsie ist sicherlich sehr gering Toxizität des Stoffes im Vergleich zu synthetischen Arzneimitteln.

SCBD Seite kutki

In Nebenwirkungenbeistudien bei Patienten mit Epilepsie, die mit CBD behandelt wurde, wurde festgestellt, dass diese Substanz Schläfrigkeit, verminderter Appetit und Durchfall. Möglich Nebenwirkungen waren sehr mild, insbesondere im Vergleich zu Folgen der Einnahme anderer Antiepileptika oder Schmerzmittel.

Was ist liposomales CBD?

Liposomen sind mikroskopische Kugeln, die seine Struktur umgeben nährende Medizin oder Medizin. Sie sind so konzipiert, dass sie ihre Aufnahme in die Körper. Die molekulare Struktur von Cannabidiol macht es schlecht vom Körper aus dem Verdauungssystem absorbiert werden. Klar der Vorteil der Lieferung von CBD in Form von Lipooomen erhöht Bioverfügbarkeit, die durch klinische Studien bestätigt wurde. Liposomale Formen können auch Cannaaboiden helfen, Schädigung des Verdauungssystems. Infolgedessen nach Verabreichung dieser Art von cbd-Präparate, die endende Konzentration im Blut des Wirkstoffs ist höher.

Mgr. Sara Janowska

Literatur:

Sheriff Tabrez, et al. “Die potenzielle Rolle von Cannabinoiden in Dermatologen.” Journal of Dermatological Treatment 31.8 (2020): 839-845.

Blair Emek. “Nächste Generation der liposomalen Abgabe für Cannabidiol aus einem Hanfextrakt: eine Sicherheitsstudie.” Amer J Endocan Med 1.1 (2019): 20-22.

Pacher Sie und George Kunos, der Séndor Bétkai, und George Kunos. “Das Endocannabinoid System als aufstrebendes Ziel der Pharmakotherapie.” Pharmakologische Bewertungen 58.3 (2006): 389-462.

VanDolah, Harrison J., Brent A. Bauer und Karen F. Mauck. “Kliniker” Cannabidiol- und Hanföle.” Mayo Clinic Proceedings. Vol. 94. Nein. 9. Elsevier, 2019.